Störungsbilder

Auf den folgenden Seiten sollen Sie einen kleinen Einblick in die Vielfalt der möglichen Störungsbilder bekommen.

Dieses ist selbstverständlich nur ein Auszug der möglichen Erscheinungsformen und erhebt auch kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Wenn Sie zu einzelnen Themengebieten Fragen oder Anmerkungen haben, freue ich mich sehr, wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen.

Sprachentwicklung

Dysgrammatismus, Dyslaie – Störung der Artikulation, Störung beim Aufbau des Wortschatzes, Kindliche Aphasie, Verbale Entwicklungsdyspraxie / kindliche Sprechapraxie, Mutismus

Neurologische Störungen

Aphasie, Dysathrie, Sprechapraxsie, Dysphagie – Schluckstörung, ALS, MS, Parkinson und Demenz

Stottern / Poltern

Stottern ist eine Redeflussstörung, die durch eine hohe Anzahl an Wiederholungen oder Dehnungen von Lauten, Silben oder Worten beim Sprechen sowie durch Stockungen, gekennzeichnet ist. Das herausragende Kennzeichen vom Poltern ist eine stark erhöhte Sprechgeschwindigkeit.

Stimmstörungen

Es gibt im allgemeinen drei verschiedene Arten von Stimmstörungen. Organisch-, psychisch- oder funktionell bedingte Stimmstörungen. Sie können bei Kindern sowie bei Erwachsenen auftreten.

AVWS – Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung

Die AVWS bezeichnet eine Einschränkung der auditiven Wahrnehmung. Es bedeutet, dass das Hörvermögen sich im Normbereich befindet, aber gehörte Informationen nicht richtig aufgenommen und vom Innenohr und dem Gehirn nicht richtig verarbeitet werden können.