Behandlungskosten

Kosten und Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenkassen

Wenn Sie eine Heilmittelverordnung vom behandelnden Arzt erhalten haben, übernimmt die Krankenkasse bei Kindern die logopädische Behandlung im vollen Umfang.

Bei Erwachsenen wird zusätzlich eine Pauschale pro Verordnung von 10,- €, sowie ein Eigenanteil von 10% in Rechnung gestellt, den ich wiederum an die Krankenkassen abtreten muss. Diese Zuzahlungen variieren je nach Krankenkasse, für genauere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Für Ihre Behandlungskosten stelle ich Ihnen selbstverständlich eine Rechnung und auf Wunsch auch eine Quittung aus.

Kinder zahlen keinen Eigenanteil für die Behandlung.

Private Kassen

Privat versicherte Patienten erhalten eine Rechnung, welche Sie bei Ihrer Kasse einreichen können. Unabhängig vom Erstattungsbetrag sind die geleisteten Behandlungen zu den in Rechnung gestellten Preisen an meine Praxis zu leisten. Auf Wunsch erhalten Sie für Ihre Krankenkasse auch einen Kostenvoranschlag.

Heilmittelverordnung

Für Kinder und Jugendliche

Stellen Sie, Erzieher oder andere Personen fest, dass Ihr Kind nicht so spricht wie die anderen, dann empfehle ich Ihnen als erstes den Weg zu Ihrem Kinderarzt. Schildern Sie ihm Ihre Bedenken und vereinbaren Sie eventuell auch noch ein Termin bei Ihrem Hals-Nasen- Ohrenarzt. Denn viele Sprachentwicklungsstörungen sind auf ein Hörproblem zurückzuführen. Sie werden dann, bei bestehender Sprachentwicklungsstörung, eine Heilmittelverordnung von Ihrem Arzt erhalten. Mit dieser übernimmt Ihre Kasse die Kosten Ihrer Behandlung. Die Verordnungen sind zwei Wochen nach Ausstellungsdatum gültig.

Wenn Ihr Kind ein Problem mit der Lippen-, Zungen,- Wangenmuskulatur oder auch dem Schlucken hat, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Zahnarzt oder Kieferorthopäden.

Für Erwachsene

Haben Sie oder Ihr Partner einen Schlaganfall erlitten oder eine neurologische Störung und daraus resultierend eine Sprachstörung, erhalten auch Sie Ihre Verordnung von Ihrem behandelnden Arzt, z.B. Allgemeinmediziner oder Neurologen. Bei Privatpatienten kann auch der Arzt in einer Rehaklinik Ihnen schon gleich eine Verordnung mitgeben.

Für gesetzlich versicherte Erwachsenen ohne Zuzahlungsbefreiung fallen 10% der Behandlungskosten an. (Kostenübernahme)

Wenn Sie bezüglich der Heilmittelverordnung oder anderen Themengebieten noch Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.